Guillaume Bottazzi / GrenzEcho (Quotidien Belge en allemand)

Die einzigen Tage, an denen Bottazzi nicht auf das Gerüst steigt, um mit feinen Pinseln an seinem Werk zu arbeiten, sind jene, an denen die Luchtfeuchtigkeit über 95 Prozent steigt. Denn er malt mit Öl auf einer mit Leinwand überzogenen Metallstruktur. Dabei verwendet er eine Technik, zu der ihn der flämische Maler Jan van Eyck inspiriert hat. Der Künstler aus dem 15. Jahrhundert hat durch lasierende Übermalungen eine stärkere Leuchtkraft der Farben erzeugt. Bottazzi hat bislang weltweit rund 40 monumentale Werke im öffentlichen Raum geschaffen, darunter in Paris im Geschäftsviertel „La Défense“…

+

bottazzi_cityscapes_010

More reading

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s